Das Team

Lars Küper ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er liebt das Grillen! Früher auf Holzkohle, die entgegen vieler Meinungen keine Aromen abgeben, heute mit Gas. Durch einen dreiflammigen Gasgrill, der nach kurzer Zeit einsatzbereit ist, fehlt ihm zwar das geliebte Anzündbier und das fachmännische Beobachten des korrekten Anbrennens während eines guten Gesprächs mit einem Freund, aber dafür ist die Hitze super regulierbar und Ergebnisse besser erzielbar. Durch die Erkenntnis „Wenn es draußen richtig heiß ist, dann ist ein durchwachsenes Nackensteak auch nicht mehr unbedingt so angesagt“ und die sich immer wiederholenden Standardgrillabende, die seine Freunde satt hatten, ist die Idee des Outdoor-Fondues entstanden. In selbstgemachter gesunder Brühe zart gegartes Fleisch, verschiedene raffinierte Soßen und ein Glas guter Weißwein oder Rosé, bei dem das Glas vor Kühle perlt – so verbringt Lars Küper seine Grillevents mit Familie und Freunde, ab jetzt am Liebsten.

Alexander Distel ist zwar der Jüngste im „Team Kesseln“, kann aber auf eine lange Erfahrung zum Thema Grillen mit Holzkohle aufbauen. Schon im Alter von zehn Jahren schaute er seinem Vater beim Grillen zu und stand schnell selbst vor offenem Feuer. Als sich herumgesprochen hatte, dass Alexander nichts anbrennen lässt, durfte er sein Können auf einer Großveranstaltung der Johanniter unter Beweis stellen. Rippchen und Chicken-Wings wurden von ihm für 250 hungrige Esser auf einem drei Meter langen und 80 cm breitem Holzkohlegrill zubereitet. Seit drei Jahren experimentiert er gerne am Grill und durch seine Kreativität und Offenheit entdecke er Anfang diesen Jahres das Kesseln für sich. „Das offene Feuer fasziniert mich dabei, es hat etwas Ursprüngliches“ so bringt Alexander Freunden und Familie das Schwenkgrillen näher und sorgt auf dem Campingplatz oder zuhause im heimischen Garten für einen Hingucker.